Dienstag, 17. Oktober 2017

Geprickelt


Immer im Herbst wird bei uns geprickelt
(siehe auch hier, hier, hier, hier oder hier).
Die Minimaus hatte auch wieder Lust.
So habe ich ihr auf aus Kraftpapier ausgestanzte Kreise
Blätter vorgezeichnet, die sie dann nachgeprickelt hat.


Drei Stück sind es geworden.
In Kombination mit drei weiteren bedruckten Kreisen
ist so eine weitere kleine Girlande
fürs Fenster entstanden.




Ganz liebe Grüße
Melanie

Sonntag, 15. Oktober 2017

Paddeln im Eselsburger Tal


Achtung, Bilderflut!

Ist das nicht gerade ein herrliches Oktoberwetter!?
Tagelang über 20 Grad. Wow!
Das musste am Wochenende genutzt werden.

Wir waren bereits mehrmals im Eselsburger Tal
(siehe hier oder hier).
Bisher allerdings immer mit dem Radl.

Ich dieses Mal auch,
aber unsere Mädels und mein Mann haben
das Eselsburger Tal nun mit unserem Klepper
(siehe hier oder hier)
auf der klaren Brenz erkundet.


Am Parkplatz zwischen Herbrechtingen und Anhausen
haben wir den Klepper zuerst mal zusammengebaut
und sind dann unter der dortigen Brücke in die Brenz gestiegen.


Soweit es ging, bin ich immer nebenher geradelt.
Allerdings habe ich schnell gemerkt,
dass ich mir leider die falsche Seite rausgesucht habe.
Falls jemand das auch machen möchte,
kann ich raten, den Weg links (in Fließrichtung) 
von der Brenz zu wählen.





Denn meine Paddler mussten zweimal das Boot
aus dem Wasser holen und um ein Hindernis tragen.
Da musste ich natürlich helfen,
denn für die Mädels ist das Boot zu schwer.
Auf der anderen Seite wäre es 
wesentlich einfacher gewesen,
aber nun gut ...
Beim nächsten Mal bin ich schlauer.


Das erste Hindernis war ein 
Krautrechen (linkes Bild) im Wasser, 
der das Gras und anderes aufhält.
Dieser Krautrechen scheint nicht immer dort
im Wasser zu liegen. Nur bei Bedarf.


Das zweite Hindernis war die Bindsteinmühle.
Auf der richtigen Seite wäre ich 
rechtzeitig zur Stelle gewesen.
So mussten sie aber das Problem alleine meistern.





Seht Ihr die Spinnweben, die auf dem 
rechten Bild durch die Luft flattern?





Der Wasserweg führt auch durch Eselsburg,
wo es einen netten Biergarten gibt und einen Biohofladen.


Eine kleine Rast haben wir 
am Biberzentrum gemacht.


Ab dieser Stelle wollte die Minimaus
nicht mehr mit im Boot weiter fahren.


Aber die Große ist mit dem Papa weiter gepaddelt ...


... vorbei an Kühen ...




... entlang am Wanderweg,
der auch an den Steinernen Jungfrauen vorbeiführt.



Am Ufer standen seltsame Gestalten ;-)




Ein toller Ausflug!
Irgendwann darf auch ich mal ins Boot ;-)

Ganz liebe Grüße von
Melanie,
der das kalte Wasser der Brenz
leider nicht so gut bekam.
Beim Umsetzen des Bootes musste ich 
etwas zu lange im kalten Wasser stehen.


Donnerstag, 12. Oktober 2017

Regal-Deko


Eine gaaaaanz schnelle und sehr einfache Herbstdeko
entsteht, wenn man gepresste Blätter 
in einen gefalteten Transparentpapierstreifen legt
und diesen in Steckleisten steckt.

Mit einer Lichterkette von hinten beleuchtet
schaut das doch recht nett aus.




Schaut Euch meine Silberdraht-Pflänzchen nicht so genau an.
Sie sind nicht gerade mehr so hübsch.


Das Häuschen aus Beton findet Ihr hier,
die aus Holz hier.


Ganz liebe Grüße
Melanie

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Kranz


Türkranz - ganz schlicht.

 Wir mussten den Efeu ordentlich stutzen,
weil er schon in Nachbars Garageneinfahrt hineinwuchs.

Deswegen habe ich gleich mal 
den alten Kranz neu gebunden.


Zuerst lag er auf dem Gartentisch.
Mit einer Betonschale und Kerze in der Mitte.

Auch hübsch, aber die Tür 
war einfach so nackig ;-)


Deswegen hängt er jetzt wieder hier.


Ganz liebe Grüße
Melanie

Montag, 9. Oktober 2017

Silberblatt-Girlande


Da wir nach dem Basteln des Windlichtes
noch ein paar Schötchen des Silberblattes übrig hatten,
hat die Minimaus damit noch Girlanden fürs Fenster gefädelt.


Mir gefallen die glänzenden, leicht transparenten,
aber auch sehr zerbrechlichen Silberblattschoten.



Besonders bei Kerzenschein oder 
im Licht der Lichterkette
beginnt die Girlande zu glänzen.


Ganz liebe Grüße
Melanie

Sonntag, 8. Oktober 2017

Ein Herbsttag am Bodensee


Gestern waren wir für ein paar 
Stunden am schönen Bodensee.
Wir besuchten die Oma, 
die dort gerade auf Reha ist.

Gemeinsam spazierten wir am Ufer
und gönnten uns in einem Cafe Waffeln mit Eis.












Ganz liebe Grüße
Melanie